top of page

Fulminanter Start im Jugendzentrum


Über 250 Kinder, Jugendliche und Erwachsene kamen am 6. Mai 2023 zur Eröffnung des neuen Jugendzentrums in Fulpmes. Von allen Seiten gab es Lob und Anerkennung für diese neue Freizeiteinrichtung für junge Menschen zwischen 10 und 18 Jahren.


„Wir sind ein Haus der Jugend und zum Schülerheim kommt jetzt das Jugendzentrum dazu“, sagte beim Festakt Pater Peter Rinderer, Direktor von Don Bosco Fulpmes, wo das neue Jugendzentrum angesiedelt ist. Bürgermeister Johann Deutschmann freute sich ebenso über das von der Marktgemeinde Fulpmes gemeinsam mit dem Don Bosco Sozialwerk realisierte Jugendzentrum: „Mit dieser Eröffnung haben wir einen Meilenstein für Kinder und Jugendliche in Fulpmes erreicht und sie bekommen einen Ort für Begegnung und Freizeit mit professioneller Begleitung.“


Nicht nur die Kinder und Jugendlichen, sondern auch die Erwachsenen probierten die verschiedenen Spielemöglichkeiten wie Billard, Tischfußball, Tischtennis, FIFA 2023 an der Playstation 5 oder Airhockey aus. Auf einer Ideenwand wurden Wünsche für das neue Jugendzentrum notiert. Beim Eröffnungsfest waren auch Daniel Stern (Bürgermeister in Mieders), Hermann Steixner (Bürgermeister in Schönberg), Manfred Witsch (Vizebürgermeister in Fulpmes) und mehrere Gemeinderäte und Ausschussmitglieder der Marktgemeinde Fulpmes.


Die Öffnungszeiten sind ab Mai 2023 am Freitag von 16 bis 21 Uhr und am Samstag von 15 bis 21 Uhr. Bis 18 Uhr sind 10- bis 14-Jährige willkommen, ab 18 Uhr ist das Jugendzentrum für alle ab 15 Jahren geöffnet. Träger des neuen Jugendzentrums ist das Don Bosco Sozialwerk und zum Team des Jugendzentrums gehören die Sozial- und Theaterpädagogin Nuran Yildirim-Bauschke, der Psychologe Marco Steger und Pablo Ferrer Herrero, spanischer Volontär über das Programm „Europäisches Solidaritätskorps“.


(Fotos: Don Bosco/Julian Pernsteiner)






Comentarios


Los comentarios se han desactivado.
bottom of page